Ein Projekt, in das wir in den letzten Jahren viel Energie gesteckt haben, ist die Umgestaltung unseres Schulhofs. Die Spielmöglichkeiten und Ruhezonen des Schulhofs entsprachen weder den heutigen Anforderungen an eine pädagogisch sinnvolle Förderung unserer Schüler noch ökologischen Gesichtspunkten. Mittlerweile ist von dem „alten" Schulhof nicht mehr viel zu sehen...

Nachdem viele Jahre lang nur sehr wenig über die Schulhofgestaltung nachgedacht wurde, weil andere Aspekte des schulischen Lebens im Vordergrund standen, war uns klar, dass es mit ein paar neuen Spielgeräten nicht getan war. Der Schulhof wurde seit 1983, außer durchgeführten Renovierungsarbeiten wie Streichen der vorhandenen Spielgeräte, nicht mehr verändert.

Nach der ersten Bestandsaufnahme - ein großer Teil des Geländes bestand aus einer asphaltierten oder gepflasterten Fläche - wurde sehr schnell deutlich, dass wir uns an eine komplette Umgestaltung des Schulgeländes wagen mussten. 

Bingo-Umweltstiftung
Dank der finanziellen Unterstützung der Stadt Delmenhorst, unseres Fördervereines und der großzügigen Spende der Bingo-Umweltstiftung, die uns einen Geldbetrag von über 8000,- € zur Verfügung gestellt hat, konnten wir unseren Schulhof  durch vielfältige Verschönerungsmaßnahmen zu einem ökologischen "Naturparadies" umgestalten.

 

Ein Schulgelände muss zu unterschiedlichsten Bewegungserfahrungen und kreativem Spiel einladen - unerlässliche Voraussetzungen für das Lernen.

Das Schulgelände sollte den Bedürfnissen der Kinder angemessen gestaltet sein und ihnen Erlebnismöglichkeiten bieten, im phantasieschaffenden Spiel ihr Wahrnehmungs- und Bewegungsvermögen ständig zu verbessern, also ihre sensorischen und psychomotorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu trainieren.

Die zur Schule gehörende Wiese wurde von den Schülern nur wenig genutzt, da sie wenig Anregung bot. Im Frühling 2008 wurden zwei Metalltore aufgestellt, damit dort in Zukunft Fußball gespielt werden kann.

Ebenfalls zu dieser Zeit kam eine Wackelbank dazu und ein gespendeter Walnussbaum wurde gepflanzt.

Das Wesentliche ist geschafft, aber wir haben auch kleinere Wünsche, um unseren Schulhof noch ein Stück mehr zu dem zu machen, was wir uns vor einigen Jahren ausgemalt haben. Wie schon erwähnt, ist unser Projekt „Schulhof" nie wirklich fertig. Mit jeder Generation neuer Schüler kommen auch neue Ideen in die Schule.

Große Projekte können wir derzeit nicht angehen, da uns der finanzielle Rahmen fehlt. Trotzdem entwickelt sich unser Schulhof auch im Kleinen weiter. Es wurden Obstbäume nachgepflanzt und kleine Instandsetzungen, z.B. an der Rutsche waren nötig. Auch der Rindenmulch muss immer mal wieder aufgefüllt werden. Leider hat auch unser Weidentippi die Zeit nicht überlebt und musste komplett entfernt werden. Hier möchten wir gerne im kommenden Frühjahr für Ersatz sorgen. Vielleicht gelingt es uns ja mit Kinder- und Elternunterstützung, nicht nur ein Tippi, sondern gleich zwei mit einem Verbindungstunnel zu schaffen, so wie es schon lange unser Traum ist.

 

Denkt daran!

Vom 02.10.17 bis

zum 15.10.17 sind

Herbstferien!

Wir wünschen

erholsame Ferien!

 

 

Unser Schulhof