In der Woche vom 20. - 24.04.2015 haben alle Ersties zusammen mit den zukünftigen Schulkindern der Kindertagesstätten St. Paulus und St. Stephanus im Regionalen Umweltzentrum in Hollen an dem Projekt "Wölfen auf der Spur" teilgenommen. Wanda Schlitzohr, die kleine Wölfin, ist die Hauptfigur in der Mitmachgeschichte. Sie nimmt die Kinder mit auf die Reise durch ihr Revier und erzählt von ihren Abenteuern. Die Kinder erleben, wie groß ein Wolf ist, lernen ihre Sprache, singen ein Wolfslied mit Bewegungen und nehmen die eigene Welt mit den Sinnen eines Wolfes wahr. Außerdem wird das Verhältnis von Wolf und Mensch thematisiert.

 "Die Rückkehr der Wölfe ist aus Sicht des Naturschutzes und der Artenvielfalt positiv zu bewerten. Sie kann aber zu Kontroversen führen, wenn Wölfe wirtschaftlichen Schaden durch Nutztierrisse anrichten oder das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigen. Bei Entscheidungen über den Umgang mit Wölfen in unserer Kulturlandschaft müssen daher neben dem Naturschutz auch die Anliegen der betroffenen Menschen berücksichtigt werden. Ausgleichszahlungen für Schäden, Schutz der Weidetiere und die Vermittlung von Wissen über die Lebensweise von Wölfen sind wichtig, um die Akzeptanz zu fördern.

Diese ökologischen, ökonomischen und auch sozio-kulturellen Aspekte machen die Rückkehr des Wolfes zu einem geeigneten Thema der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.
Schüler erforschen handlungsorientiert mit allen Sinnen die Biologie und das Verhalten der Wölfe."

Mehr Informationen auf www.woelfen-auf-der-spur.de

Nachfolgend einige Fotos der Klasse 1d. Aus datenschutztechnischen Gründen liegen keine Fotos der zukünftigen Schulkinder vor.

  • IMG_7386
  • IMG_7387
  • IMG_7388
  • IMG_7389
  • IMG_7391
  • IMG_7392
  • IMG_7393
  • IMG_7394
  • IMG_7395
  • IMG_7396
  • IMG_7397
  • IMG_7398
  • IMG_7399
  • IMG_7401
  • IMG_7403
  • IMG_7404
  • IMG_7406
  • IMG_7407
  • IMG_7408
  • IMG_7409

Simple Image Gallery Extended